Meldungen

Oldtimerlinie 714 nimmt ihren Betrieb auf

von Alexander Schmitz

Die Oldtimerlinie 714 auf einem Rollband (Foto: Alexander Schmitz)
Der Streckenverlauf der Oldtimerlinie 714 ist auf einem Rollband des Triebwagens 2432 vermerkt.

In Düsseldorf erwartet die Fahrgäste ab Sonntag, den 17. September, eine nostalgische Überraschung im öffentlichen Nahverkehr: Die brandneue Oldtimer-Straßenbahnlinie „714“ nimmt an diesem Tag erstmals ihren Betrieb auf. Sie bietet den Einwohnern und Besuchern der Stadt eine einzigartige Gelegenheit, in die charmante Vergangenheit des öffentlichen Verkehrs einzutauchen.

Die 714 ist mehr als nur eine Straßenbahnlinie – sie ist eine lebendige Zeitreise. Mit historischen Straßenbahnen aus vergangenen Jahrzehnten an Bord können Fahrgäste Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wecken und die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs hautnah erleben. Die Oldtimer-Straßenbahnen der Linie 714 sind nicht nur fahrende Museumsstücke, sondern auch rollende Zeitkapseln, die die Fahrgäste in eine andere Ära versetzen.

Die Strecke der 714 führt durch malerische Abschnitte der Stadt und bietet eine einzigartige Perspektive auf Düsseldorfs Architektur und Geschichte. Von der Merowingerstraße über den Karolingerplatz, die Berliner Allee, die Schadowstraße, vorbei am Marienhospital, dem S-Bahnhof Zoo und der Uhlandstraße bis zum Hauptbahnhof und darüber hinaus zur Morsestraße, zum Karolingerplatz und zurück zum historischen Betriebshof Am Steinberg.

Oldtimerlinie 714 bereit zur ersten Ausfahrt (Foto: Alexander Schmitz)
Die Oldtimerlinie 714 ist bereit zur ersten Ausfahrt und betritt am kommenden Sonntag zum ersten Mal die Bühne. Mit dabei ist auch der abgebildete Triebwagen 2432.

Diese neue Oldtimer-Straßenbahnlinie bietet sowohl Einheimischen als auch Touristen die Möglichkeit, Düsseldorfs Vergangenheit auf eine einzigartige und nostalgische Weise zu erleben. Machen Sie sich bereit, an Bord zu gehen und die Fahrt in die Vergangenheit zu genießen, während Sie in einer historischen Straßenbahn durch Düsseldorf reisen.

Zum ersten Betriebstag der Linie 714 bieten wir Ihnen zusammen mit der Rheinbahn einen besonders dichten Takt: Die historischen Straßenbahnen werden in einem 15-Minuten-Takt auf dem Rundkurs durch die Stadt fahren:

Triebwagen 2656:

  • Ab Düsseldorf Hbf in Richtung Am Steinberg um 12:42, 13:42, 14:42, 15:42, 16:42
  • Ab Merowingerstraße über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 13:08, 14:08, 15:08, 16:08, 17:08*

*fährt nur bis Düsseldorf Hbf

Triebwagen 2432 mit Beiwagen 1700:

  • Ab Am Steinberg über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 12:25
  • Ab Düsseldorf Hbf in Richtung Am Steinberg um 12:57, 13:57, 14:57, 15:57, 16:57, 17:57
  • Ab Merowingerstraße über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 13:23, 14:23, 15:23, 16:23, 17:23

Triebwagen 2269:

  • Ab Am Steinberg über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 12:40
  • Ab Düsseldorf Hbf in Richtung Am Steinberg um 13:12, 14:12, 15:12, 16:12, 17:12, 18:12
  • Ab Merowingerstraße über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 13:38, 14:38, 15:38, 16:38, 17:38

Triebwagen 2663:

  • Ab Am Steinberg über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 12:55
  • Ab Düsseldorf Hbf in Richtung Am Steinberg um 13:27, 14:27, 15:27, 16:27, 17:27, 18:27
  • Ab Merowingerstraße über Schadowstraße – Zoo S – Düsseldorf Hbf bis Am Steinberg um 13:53, 14:53, 15:53, 16:53, 17:53

Wer am kommenden Sonntag keine Gelegenheit zu einer Reise mit der Oldtimerlinie 714 hat, kann dies an einem der folgenden Sonntage nachholen: Weitere Informationen zur Oldtimerlinie 714

Haltestellenaushang der Oldtimerlinie 714 (Foto: Alexander Schmitz)
An den meisten Haltestellen, an denen die Oldtimerlinie 714 hält, wurden eigene Aushangfahrpläne angebracht, die die Fahrgäste auf die historischen Linienfahrten aufmerksam machen.

Kommentare

Kommentar von Heribert Bender |

Schade, das am Sonntag bei der Eröffnung der 714 kein einziger 2-Achser-Zug dabei ist.

Kommentar von Linie D - Redaktion |

Hallo Herr Bender,

wir haben es Ihnen ja schon häufig auf anderen Plattformen erläutert: Der Einsatz eines Zweiachserzuges ist teuer und personalintensiv. Nicht nur müssen die Fahrzeuge geschont werden damit auch zukünftige Generationen noch etwas davon haben, sondern auch wir müssen auf unsere Finanzen schauen, denn ein Gelenkwagen ist auf einer kostenlosen(!) Linie für uns viel günstiger einzusetzen.

Natürlich können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen und so den Einsatz eines Zweiachsers gegenfinanzieren oder das gewünschte Fahrzeug im Zweifel selber über die Rheinbahn AG mieten, denn Beispielsweise der Neusser Tw 17 oder der Tw 380 befinden sich in der regulären Vermietung.

Kommentar von Heribert Bender |

sollte eigentlich nur ein Vorschlag gewesen sein, natürlich nicht jeden Sonntag ,wenn Fahrten gemacht werden, aber zu besonderen Anlässen. So ist es bisher bzw.immer früher gewesen . Außerdem werden dann die Gelenk-Wagen nicht geschont ? Zumahl wie bei alten Autos /Oldtimer etc. müssen die Oldtimer immer mal bewegt werden, sonst stehen die sich kaputt. Das Wetter sollte man auch beachten, Sonntag ist es schön, und man hätte einen absolut nostalgischen Zug mit der "14" dabei haben sollen wie noch 1973 Neue Linie "14" mit 2-Achser im Normal-Verkehr. " Steinberg-Rath ".das waren Zeiten.

Kommentar von Tobias |

Mit großer Freude habe ich die Ankündigung der Linie 714 gelesen. Nur aus den Fahrzeiten werde ich nicht schlau. An den Haltestellen ist ein Stundentakt angeschlagen, ihr schreibt aber von einem 15min Takt. Welche Abfahrtszeiten gibt es denn an der Hst Morsestr Richtung Berliner Allee? Besten Dank vorab!

Kommentar von Linie D - Redaktion |

Hallo Tobias,

der 15-Minuten Takt wird morgen zur Einweihung der 714 gefahren. Die Fahrzeiten findest du hier: https://www.linied.net/museum/Oldtimerlinie.html

Ab dort kannst du dann in 15-Minuten Schritten aufaddieren, um an die Zeiten der jeweiligen Haltestelle zu kommen. Ab der Morsestraße Richtung Berliner Allee fahren wir also zu den Minuten 46, 01, 16, 31.

Kommentar von Tobias Feld |

Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann haben wir für unseren Kindergeburtstag auch noch ein stilechtes Transportmittel. 13:46 wäre etwas spät gewesen, aber 13:31 passt perfekt.

Kommentar von Christian |

Ich habe gestern durch Zufall erfahren das ihr die neue Linie 714 an den Start bringt und am Eröffnungstag in 15 Minuten Takt das ich morgen mal vorbei kommen werde und vielleicht ein zwei mal mitfahren werde.
Da Komm mir direkt wieder Erinnerungen hoch wo ich mit meinem schokoticket durch Düsseldorf gefahren bin und immer auf die alten Bahnen gewartet habe

Kommentar von Hakan |

Schade,
das dieses Jahr die GT8SU „nur ein einziges mal“ zum Tag der offenen Tür nach Benrath gefahren ist. Hat man diesen Tag verpasst wegen Arbeit zum Beispiel, guckte man im Jahr 2023 in die Röhre. Weder letzte Woche im Rahmen der Umleitung noch h am Tag des Denkmals noch bei den Nacht der mueseen war der GT8SU 3206 im Einsatz. Warum nicht? Nicht das die Bahn lauter Spinnweben bekommt

Kommentar von Klaus Müller |

Solche Kommentare wie von Ihnen Hakan widern mich an. Dieses ekelhafte Anspruchsdenken selbsternannter Bahnfans ist dermaßen unterirdisch. Seien Sie doch froh, dass das alles überhaupt gemacht wird und dann auch noch kostenlos! Wie es oben schon geschrieben steht, tun Sie doch gerne was in die Spendenbox! Ansonsten empfehle ich Ihnen, das Fahrzeug einfach regulär zu mieten:
https://www.rheinbahn.de/stadtbahnwagen

"Eine etwa 2,5 stündige Charterfahrt ohne Befahrung der Tunnelstrecke kostet von Montag bis Donnerstag 945 Euro und von Freitag bis Sonntag 1.050 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer. Für jede weitere Stunde berechnen wir 157 Euro. Die Preise gelten nicht an Feiertagen."

Aber hauptsache alles kostenlos. EKELHAFT!

Kommentar von Tram Fan |

Hallo,
bei den weiteren Infos zur Linie 714 habe ich gelesen, dass die Fahrten soagr kostenlos sind. D.H. es ist auch kein VRR Ticket nötig?
Gibt es denn eine Spendenmöglichkeit in der Bahn?

Kommentar von Linie D - Redaktion |

Hallo Tram Fan,

Ja, es ist kein Ticket zur Mitfahrt erforderlich. Spendenboxen stehen in der Ausstellung am Steinberg. Ansonsten gibt es hier die möglichkeit, online via PayPal oder Banküberweisung zu spenden. Folge einfach dem Menüpinkt auf dieser Seite.

Kommentar von Christian |

Hallo Linie-D ich wollte mich bei euch bedanken für einen tollen Sonntag den ich hatte. Ihr habt Eine wunderbare Ausstellung.
Der alte e-bus mit Anhänger war nice und auch wenn die GT8SU nicht da waren.
Mein persönliches Highlight war die rückfahrt zum Hauptbahnhof mit dem mit Triebwagen 2269 - K66 nicht nur weil es ein zwei richtungsfahrzeug ist sondern auch was besonderes was familiengeschichte angeht meine Großeltern sind gemeinsam mit meiner Mutter sehr oft mit der K Bahn nach Düsseldorf und Krefeld gefahren und vermutlich saßen die drei auch in den Wagen.
Ich hatte leider bis Sonntag noch nie Gelegenheit gehabt mit dem zu fahren dank eurer kostenloses Angebot und dem Einsatz dieses Wagens habt ihr es möglich gemacht vielen Dank dafür.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?