Meldungen

Triebwagen 697 – „Helmut“

von David Zieren

Noch im Liniendienst: Tw 697 am 6. April 2018 in Posen. Dort war der Wagen seit 2010 im regen Einsatz

Mit der Beschaffung von Niederflurfahrzeugen in Düsseldorf ab 1996, sank der Fahrzeug-Bedarf an den bisher durch die Rheinbahn eingesetzten DÜWAG-Gelenktriebwagen sukzessive. Dies führte dazu, dass ein Großteil der Fahrzeuge bis ins Jahr 2011 an unterschiedliche – meistens polnische – Straßenbahnbetriebe verkauft wurden. In Anlehnung an den damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl, gab der örtliche Volksmund ihnen den Spitznamen „Helmut“.

Der Triebwagen 697 (vormals Rheinbahn 2968) gehört zu den Wagen, welche in den Jahren 2010 und 2011 nach Poznań (PL) verkauft wurden. Bis Ende 2019 stand der Wagen dort im planmäßigen Linienverkehr. Im September 2020 kam der Wagen aufgrund einer privaten Initiative zurück nach Düsseldorf.

Die Integration von „Helmut“ in den historischen Fahrzeugpark der Rheinbahn ist geplant, um ihn zukünftig für Sonder- und Stadtrundfahrten einzusetzen.

Chronologie

  • 1964: Auslieferung des GT6 an die Neusser Straßenbahn (SWN) = SWN 43
  • 1971: Übernahme durch die Rheinbahn = RBG 2623
  • 1974: Erweiterung zum GT8 = RBG 2768
  • 1983: Nachrüstung mit Federspeicherbremsen = RBG 2968
  • 2010: Verkauf nach Poznań = MPK 697
  • 2020: Rückholung nach Düsseldorf

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?